Über das E-Mail Marketing


In den vergangenen Jahren hat sich die Welt deutlich schneller gedreht – zumindest, was die technischen Entwicklungen angeht. Inzwischen ist E-Mail Marketing nicht mehr aus Unternehmen wegzudenken. Das Newsletter Marketing bringt diverse Vorteile mit sich. Im Gegensatz zum Postweg dauert der Versand lediglich wenige Sekunden. Außerdem können tausende Kunden sowie Interessenten zur selben Zeit kontaktiert werden. Eine verbreitete Bezeichnung dieses Instruments ist das „Dialogmarketing“. Der Empfänger hat über den E-Mail Kontakt die Option, direkt mit dem Versender in einen Dialog zu treten und auf die gebotenen Informationen, Leistungen oder auch Neuigkeiten zu reagieren. Dadurch allein wird die Kommunikation schnelllebiger, und auf eine Kundenreaktion kann gleich eine Reaktion des Anbieters folgen.


Der profitabelste Online Marketing Kanal: E-Mail Marketing

 

Wenn man bedenkt, dass weit über 70 Prozent aller Menschen in Deutschland über einen Internetanschluss verfügen, erklärt sich die Profitabilität des E-Mail Marketings eigentlich von selbst. Bereits ab durchschnittlich 14 Jahren nutzen Deutsche das Internet regelmäßig – Tendenz weiterhin steigend. Rund 79% aller, die mit dem World Wide Web verbunden sind, nutzen dieses für den regelmäßigen E-Mail Verkehr. Kein Wunder also, dass Newsletter Marketing nicht mehr aus Unternehmen wegzudenken ist. Mit der Quote liegt der Mail Versand nur knapp hinter den Nutzung bekannter Suchmaschinen. Beide Kanäle lassen sich letztlich ideal miteinander verbinden, denn durch geschicktes Einsetzen von Keywords werden Angebote einfacher gefunden. Als Online Marketing Kanal können dann Formulare eingesetzt werden, mit denen sich Interessenten bequem für einen Newsletter anmelden. Dieser wird allerdings nur dann zu einem profitablen Instrument, wenn man ihn auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abstimmt und individualisiert. Ein Hexenwerk ist dies in Zeiten von Social Media schon längst nicht mehr, da es einen enormen Informationsfluss auf Sozialen Netzwerken gibt; und zwar einen solchen, aus dem wertvolle Bedürfnisse, Interessen und dergleichen herausgefiltert werden können. Wird die Zielgruppe eingegrenzt, ergibt sich ein profitables System, aus dem viele Unternehmen bereits seit Jahren schöpfen.


Der große Hebel: Der Verteiler als Zentrum des E-Mail Marketing

 

Kunden gewinnen Unternehmen nur, wenn sie den richtigen „Hebel“ drücken. Und dieser ist beim E-Mail Marketing der Online Verteiler. Inzwischen ist die Auswahl an solchen Produkten groß, und die Kosten für ein anpassbares System halten sich in Grenzen. Der erste Schritt in Richtung profitables Newsletter Marketing ist die Landingpage. Auf ihr finden Interessenten lediglich ein paar Randinformationen zum Produkt respektive einer Dienstleistung. Mit wenigen Eingaben ist es ihnen möglich, sich für den Newsletter anzumelden. Die Daten landen, wird das System richtig angewandt, automatisch im Verteiler. In diesem werden aber nicht nur E-Mail Adressen gespeichert, sondern es lassen sich auch individuelle Newsletter zu allen Bereichen gestalten – sei es für Informationen zum Produkt, Aktionen, Angebote oder dergleichen. Einmal erstellte Mails können nach einem selbst festgelegten Zeitplan an die Kunden der einzelnen Zielgruppen versandt werden. Kommen neue Adressen hinzu, läuft der Versand vollautomatisiert so ab, dass auch diese neuen Interessenten alle wesentlichen Informationen erhalten.

 

Immer auf dem Laufenden: Entwicklungen im E-Mail Marketing

 

Um mit E-Mail Marketing respektive Newsletter Marketing erfolgreich zu sein, braucht es die Bereitschaft, auf dem Laufenden zu bleiben. Die Entwicklung der Kanäle geht rasend schnell voran. Umso wichtiger, sich für Plattformen zu entscheiden, die mit der Zeit gehen und regelmäßig Updates erhalten. So ist es Unternehmen möglich, wirklich alle Menschen der gewünschten Zielgruppe langfristig und nachhaltig zu erreichen. Dynamische Inhalte sind wesentlicher Bestandteil dieses Marketinginstruments. Doch noch viel wichtiger erscheint es, E-Mail Marketing mit starken Kanälen wie Social Networks zu verknüpfen. Facebook, Twitter und Co. sind heutzutage die Quelle, aus der sich die meisten potentiellen Kunden ziehen lassen – und das ohne großen finanziellen oder zeitlichen Aufwand. Dank der heutigen Entwicklung ist eine solche Verknüpfung mit wenigen Handgriffen umsetzbar. Die Aktivität von Lesern wird automatisch mitverfolgt, so dass eine Personalisierung im E-Mail Marketing noch einfacher als noch vor ein paar Jahren umsetzbar ist.


Link Tipps:

 

Über das E-Mail Marketing
Über das E-Mail Marketing - Quelle: Leszek Glasner / shutterstock