E-Mail Marketing im Online Marketing Mix

Unternehmen, die für Dienstleistung und Produkte werben möchten, um diese schnell bekannt zu machen, sind mit E-Mail Marketing nur bedingt gut beraten. Meist macht es in solchen Fällen – gerade bei großen Zielgruppen – mehr Sinn, auf Fernsehwerbung und weitere Alternativen zurückzugreifen. Allerdings ist es heutzutage sehr einfach, seine Angebote online zu vermarkten. Und in diesem Online Marketing Mix ist E-Mail Marketing eines der wertvollsten Instrumente, die es überhaupt gibt. Idealerweise lässt sich Newsletter Marketing dann einsetzen, wenn bereits eine Zielgruppe erschlossen wurde. Grund dafür ist die Tatsache, dass für solche Kampagnen ein Datensatz der zu erreichenden Personen erforderlich ist. Man sollte E-Mail Marketing als einen Teil des großen Ganzen sehen, anstatt sich allein darauf zu versteifen. Im Online Marketing Mix leistet das Versenden von Newslettern und Co. wirklich gute Arbeit – und davon profitieren bereits Millionen von Firmen, die online aktiv nach Kunden suchen respektive im Bereich Kundenbindung agieren.

 

Einer von vielen: Die E-Mail im Online Marketing Mix

 

Tatsächlich darf man die E-Mail nicht als „Alleingänger“ ansehen, denn schlussendlich funktioniert sie als Zahnrad im Online Marketing Mix immer noch am besten. Grundvoraussetzung, um mit E-Mail Marketing erfolgreich zu sein, ist eine passende Zielgruppe. Diese muss nicht nur einen Internetzugang besitzen, sondern auch aktiv im Web agieren – beispielsweise im Bereich Social Media. Gerade durch die Verbreitung sozialer Netzwerke lässt sich gezielt Werbung schalten; und zwar solche, die auf die Bedürfnisse der Abonnenten abgestimmt ist. Der Online Marketing Mix sollte daneben aber auch weitere Werbemittel beinhalten. Banner, Webseiten, Werbeanzeigen im Social Media und dergleichen helfen dabei, die Aufmerksamkeit potentieller Kunden zu gewinnen. Erst, wenn Datensätze gesammelt werden können, kommt die E-Mail als „einer von vielen“ zum Einsatz – und zwar so zielgerichtet, dass Kunden den Mehrwert sofort erkennen. Folglich müssen Themen und Produkte geboten werden, die das Interesse wecken und mit denen sich das Unternehmen auf ganzer Linie identifizieren kann.

 

Lange Tradition: Die Geschichte des E-Mail Marketing

 

Erst seit kurzem hat man in Amerika laut Statistiken sinkende Kosten für Werbebriefe verzeichnen können. Bis dato ist die Anzahl solcher Werbemaßnahmen seit dem Zweiten Weltkrieg immer angestiegen. Inzwischen wandern Unternehmen allerdings mehr und mehr ins World Wide Web ab. Im Online Marketing Mix gewinnt das E-Mail Marketing einen immer höheren Stellenwert – und das bereits seit rund zehn Jahren. Mitte der 90er Jahre wurde damit begonnen, professionelle Werbemails zu versenden. Mittlerweile redet man von rund 90% aller Bürger zwischen 20 und 40 Jahren, die regelmäßig im Internet aktiv sind und die vor allen Dingen das Medium E-Mails nutzen.

 

Vorteil E-Mail Marketing: Der Verteiler als beständiges Asset


Schlussendlich gibt es viele Aspekte, die für das E-Mail Marketing sprechen. Wichtigster Vorteil im Online Marketing Mix ist aber vor allen Dingen die Kontinuität, mit der Werbemails versendet werden können. Der Verteiler als beständiges Asset ist allein deshalb nicht mehr aus Unternehmen wegzudenken, weil ein Wiedererkennungswert geschaffen wird – und man Kunden respektive Abonnenten immer wieder ins Gedächtnis gerufen wird. Ein weiterer Pluspunkt: E-Mail Marketing ist im Online Marketing Mix eines der kostengünstigsten Instrumente. Dadurch wird auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit erbracht, die Kommunikationsfrequenz ohne hohen finanziellen Aufwand zu steigern.

 

Link Tipps:

E-Mail Marketing als Teil und Instrument des Online Marketing
E-Mail Marketing als Teil des Online Marketing - Quelle: Keepsmiling4u / shutterstock